(24.05.2013)

Ab sofort bietet der Navigationsdienst Google Maps spezielle Fahrrad-Routen an. Das Kartenmaterial stammt aus der Datenbank des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC), sowie aus Google-eigenen Navigations-Daten. Sowohl auf maps.google.de als auch mit auf in der Android-App kann bei der Navigation die Option „mit dem Fahrrad“ ausgewählt werden. Bei der Berechnung der Route soll Google laut eigenen Angaben nicht nur den schnellsten bzw. kürzesten Weg vorschlagen, sondern auch eher unbekannte und somit weniger befahrene Strecken mit in die Routenplanung einbeziehen. Durch die Kooperation mit dem ADFC sollen den Nutzern insgesamt mehr als 250.000 Kilometer an Radwegen zur Verfügung stehen. Für die Fahrtzeiteinschätzung bezieht Google sowohl den Straßentyp als auch das Vorkommen von Kreuzungen innerhalb der geplanten Route mit in die Berechnung ein. Google stellt dem Nutzer anschließend mehrere Alternativ-Routen zur Verfügung, die auch nach eigenen Wünschen verändert oder erweitert werden können.
Nutzern der App soll zudem eine Steuerung per Sprachansage möglich sein.